6. Welche Voraussetzungen werden an die Qualifikation der Rechtsvertreterinnen und Rechtsvertreter gestellt?

Zur Rechtsvertretung zugelassen sind Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte. Zugelassen sind zudem auch Personen mit universitärem juristischem Hochschulabschluss, die sich beruflich mit der Beratung und Vertretung von Asylsuchenden befassen (Art. 102i rev. AsylG). Es wird folglich vorausgesetzt, dass insbesondere Letztere über eine spezifische Qualifikation im Bereich des Asylrechts verfügen.